Immer wieder sonntags...


...ruft der Hamburger Fischmarkt!

Während ein Teil von Herzlachen im spanischen Valladolid sich an den farbenfrohen Wochenmärkten und den köstlichen regionalen Produkten erfreuen kann, bietet sich mir, Lisa (die andere Hälfte von Herzlachen) ein ebenso kulinarisch abwechslungsreiches Marktprogramm. Denn jeden Sonntag gilt es: Früh raus aus den Federn und ab auf den Hamburger Fischmarkt!

 

Was für den einen am Wochenende ein Ding der Unmöglichkeit ist (vor sieben aufstehen, um sich in die dunkle und kalte Jahreszeit zu begegeben- nicht mit mir!), kann für den frühen Vogel von Vorteil sein. Denn neben einem grandiosen Sonnenaufgang, den man von der Waterkant beobachten kann (und gerade jetzt sind diese so farbintensiv wie nie!) macht die maritime frische Luft sowohl Geist als auch Körper wach und fit! Und damit sind die Voraussetzungen für den Sturz ins rege Markttreiben bereits erfüllt! Die zahlreichen Coffee-Hotspots vertreiben schließlich auch den letzten Hauch von Müdigkeit und sorgen für den nötigen Energiekick, damit man für den Foodhaul  zu 100% gerüstet ist!

 

Gibt es auf dem Hamburger Fischmarkt - dem Namen entsprechend- nur Fisch?

 

Ganz klares NEIN! Auf dem Hamburger Fischmarkt findet Ihr alles, was das Herz begehrt! Neben Käseständen, Fleischtheken, Backwaren-, Obst- und Gemüseständen gibt es selbstverständlich auch Fisch, aber meiner Einschätzung nach findet Ihr ein breites und ausgewogenes Angebot vor! Soll heißen: Jede/r von Euch wird dort vor Ort etwas finden!:) 

 

Doch: Ihr solltet früh dort sein, um noch das Gelbe vom Ei zu bekommen und nicht mehr die restlichen Überbleibsel der vorangegangenen viereinhalb Stunden! 

Was ist also bei uns im Auto nach Hause gelandet?

Während andere Fisch, Käse und Fleisch sowie Brötchen mit nach Hause getragen haben, haben wir uns auf die Vitamine gestürzt und sind mit zwei prall gefüllten Obstkörben (jeweils 10Euro) nach Hause gefahren! Und wir müssen sagen: das Obst war frisch und hat (was wir bis jetzt verköstigt haben) großartig geschmeckt! Von der Ananas, der Mango, den Bananen bis hin zu Kiwis, Grapefruits, Orangen, Avocados oder aber der Kokosnuss: alles einwandfrei!

Unsere Ausbeute: zwei prall gefüllte Obstkörbe
Unsere Ausbeute: zwei prall gefüllte Obstkörbe

Fazit: Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn so konnten wir mit einem gesunden Frühstück in den Tag starten und werden auch die nächsten Tage noch von unserem #healthyfood profitieren!:) Und wenn man es ganz akribisch nimmt, sind wir im Vergleich zu einem Einkauf im Supermarkt der sich im Korb befindenen Produkte um einiges günstiger davon gekommen:) Was will man also mehr an einem Sonntag!;)

 

In diesem Sinne: an alle Hamburger an Euch : treibt es Euch immer wieder sonntags auf den Fischmarkt? 

Und an alle künftigen Besucher: Ganz große Herzlachen-Empfehlung!

 

Wir kommen wieder!                                                                                                                                           (L.)

 

In der Galerie findet Ihr einige Bilder, die wir während unseres Besuchs des Hamburger Fischmarktes gemacht haben! Viel Spaß beim Durchklicken!