Paperblanks Liebe

Kaum ist ein Dreivierteljahr vergangen, werben die Buchhandlungen schon wieder mit neuen Kalendern. Ob Schülerkalender, Familienplaner oder für Kalender für geschäftige Businessleute - für jeden gibt es den richtigen Terminplaner. Vor einem Meer von Kalendern stehend fragt man sich nun: Welcher Kalender ist nicht nur chic, sondern zugleich auch praktisch und platzfreundlich?

 

Schon vor ein paar Jahren habe ich nach dem richtigen Kalender gesucht, der für jeden einzelnen Tag genug Platz bereit hält. Ich persönlich mag es nicht, wenn die Wochentage eng aneinander gequetscht sind und man kaum Raum hat seine Termine einzutragen, ohne dabei in den nächsten Tag hineinzurutschen.

Schon von weitem lachten mich die Paperblanks-Kalender an, die farbenfroh waren und in ihrer Größe praktisch erschienen. Wenn man die paperblanks Homepage besucht fällt einem direkt die Vielfalt der Muster und Farben ins Auge. Man weiß gar nicht so recht, wo man zuerst hinsehen soll und die wirklich schwierigste Entscheidung wenn man sich für Paperblanks entschieden hat, ist: Welches Modell will ich nun haben? (Ich stehe meistens mit 5 verschiedenen Modellen verzweifelt in der Buchhandlung und versuche mich zu entscheiden. Denn am liebsten wären mir alle!!)

 

Ich habe mich zunächst für eine kleine praktische Variante entschieden und war wirklich sehr zufrieden. Denn nicht nur mit viel Raum für Termine können die Kalender glänzen, sondern auch mit einer Vorrichtung (ganz hinten), in der Notizzettel und weitere Zettel aufbewahrt werden können. Ebenso ein kleines Adressbuch war beim Kauf des Kalenders enthalten. Seit einem Jahr habe ich die MIDI - also die mittlere Größe und bin ebenfalls sehr zufrieden damit. Wer es noch größer mag, für den gibt es eine Kalenderausgabe in DIN A4, die ebenfalls sehr schön aufgebaut ist.

Seit diesem Jahr (ich glaube es war 2010) bin ich zu mehr als tausend Prozent von der Marke und ihren Kalendern begeistert. Denn nicht nur die Größenvielfalt, sondern auch die Muster laden immer wieder dazu ein, Termine und Notizen in diesen (fast schon) Kunstwerken festzuhalten. Doch nicht nur Kalender, sondern Notizbücher (egal ob liniert oder unliniert), Adressbücher und weitere Schönheiten sind von PAPERBLANKS zu ersteigern. Dabei sei jedoch ein kleiner negativer Aspekt erwähnt — der PREIS. Der Preis ist leider nicht mit anderen “normalen” Kalendern zu vergleichen, die etwa bei round about 10€ liegen. Paperblanks ist hier etwas teurer und ein Kalender im MIDI Format kostet um die  17€ - ein Kleiner um die 15€.

Der Preis ist zwar stolz, aber für einen ganzjährigen Begleiter darf man sich das gönnen. Denn unter den farbenfrohen und musterreichen Motiven ist für jedermann etwas dabei.

 

Mein Herzlachen Fazit: Ich möchte seit Paperblanks keinen anderen Kalender mehr (auch Notizbücher schmücken bereits meine Regale) und freue mich immer wieder ihre neuen Kollektionen zu durchstöbern. Schaut doch auch mal vorbei und macht euch selbst ein Bild!

Denn für uns heißt es: Großes Herzlachen mit viel Paperblanks Liebe!                   (C.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0