Ein Samstag bei den Schweden

 

Hej! Grüß dich Klippan, hallo Pax, lange nicht mehr gesehen Malm und Moin moin ihr anderen liebenswerten Accessoires im familiären Möbelhaus meiner Wahl.

 

Kaum hat man den Komplex betreten, fühlt man sich geborgen und wie daheim. Es ist ja auch kein Wunder, denn bei IKEA steht Familie an erster Stelle. Deswegen besitze auch ich wie wahrscheinlich Millionen andere Ikea-Besucher selbstverständlich die Ikea FamilyCard, damit ich Teil dieser Community bin. Und ganz ehrlich, ich nutze meine Vorteile in vollen Zügen, sogar wortwörtlich, aus. Denn bevor für mich ein Streifzug durch das Ober- und Erdgeschoss startet, gibt es erst einmal eine Tasse Kaffee im integrierten Ikea-Restaurant, denn mit meiner VIP-Karte kann ich so viel Kaffee trinken wie ich lustig bin. Die Schweden hypen das Prinzip påtår, was so viel bedeutet, dass man einmal für sein Getränk bezahlt und danach so oft nachfüllen kann, wie man möchte. In Schweden dehydriert bestimmt niemand so schnell:D.

 

Wie ihr schon merken könnt, freue ich mich also riesig, wenn ich dort bin, denn dann kann ich zum einen je nach Tageszeit ein köstliches Frühstück mit Lachs und Käse (auf Schwedisch: frukost med lax) oder aber die bekannten Fleischbällchen, deren Aussprache für den ein oder anderen eine große Herausforderung darstellt, genießen und zum anderen gleichzeitig meine an der Uni erworbenen Schwedisch-Sprachkenntnisse aufrecht erhalten. Nach einer Stärkung streune ich dann durch die beiden Etagen und verschaffe mir einen Überblick, was es so Neues an Möbelstücken und Accessoires auf dem Markt gibt. Die unterste Etage wird dann meistens zum Alptraum des Portemonnaies, weil sich am Ende an der Kasse doch das ein oder andere Teil in meinem Ikea-Bag versteckt hat. Wie das da hinein gekommen ist? Keine Ahnung :D Reflexartige Griffe sind wohl die Übeltäter einer am Ende horrenden Rechnung.

 

Aber mal Hand aufs Herz, ein bisschen frischen Wind in die vier Wände zu bekommen schadet doch wirklich nicht und meiner Meinung nach sind Teelichter, schöne Vasen oder Blumentöpfe neben einer breiten Auswahl an unifarbenen und gemusterten Servietten probate und bei Ikea vor allem kostengünstige Investitionen für eine minimale Lifestyle-Revolution. Und schließlich wollen wir am Ende die Frage „Wohnst du noch oder lebst du schon?“ eindeutig mit „wir leben schon“ beantworten können;).

 

In diesem Sinne, besucht unsere schwedischen Freunde und lasst dort und anschließend daheim euer Herz vor Revolution lachen!

 

NICHT VERGESSEN: DER NEUE IKEA-KATALOG KOMMT RAUS! ALSO SCHÖN DIE BRIEFKÄSTEN MARKIEREN, DAMIT AUCH IHR IN DEN LEKTÜREGENUSS DES NEUEN EXEMPLARES KOMMT!!!

 

Zum Vorabstöbern einfach auf die Homepage gehen: Hier der Link!                                                (L.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0